Haselnuss-Oster-Kuchen

Haselnuss-Oster-Kuchen

Haselnuss-Oster-Kuchen

 

1 Springform mit Æ 24 cm:

250 g fein gemahlene Haselnüsse

6 Eier (M)

Zitronensaft

250 g Golden Caster Zucker (www.deli-kontor.de)

Schlagsahne

Preiselbeer-Kompott

 

Eier trennen. Das Eiweiß kalt stellen. Die Eigelbe und den Golden Caster Zucker mit einem Handrührer sehr lange schaumig rühren.

Eiweiß mit etwas Zitronensaft sehr steif schlagen.

Die gemahlenen Haselnüsse und das geschlagene Eiweiß im Wechsel mit einem Spatel vorsichtig unter die Eigelbmasse ziehen. Besser, es bleiben noch kleine Eiweiß-Nester übrig, als dass man zu eifrig verrührt! Den Teig in die gefettete Form füllen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 50 Minuten backen.

Kuchen aus der Form lösen und gut abkühlen lassen – am besten über Nacht.

Am nächsten Tag ein oder zwei Mal quer durchschneiden. Nach Belieben mit geschlagener Sahne und Preiselbeerkompott füllen und wieder zusammensetzen. Dann Verzieren.

 

Tipp:

Der Biskuitteig ist recht schnell und einfach gemacht. Wichtig ist nur das lange Rühren, damit der Zucker sich löst und viel Luft in die Masse gelangen kann. Die Kür ist dann die Verzierung. Der Golden Caster Zucker findet hier nicht nur wegen seines schönen Geschmacks, sondern auch wegen seiner feinen Körnung Anwendung.


Druck-Datei