Weihnachts-Brownies

Weihnachts-Brownies

Weihnachts-Brownies

Für 1 rechteckige Springform ca. 20x30 cm:

250 g Butter

200 g Zartbitter-Kuvertüre Valrhona Caraibe 66% oder Valrhona Guanaja 70% (Rubrik "Schokolade, Kuvertüre,...)

300 g Golden Caster Zucker (Rubrik "Rohrzucker")

50 g dunkler Muscovado-Zucker (Rubrik "Rohrzucker")

4 Eier (L)

80 g Kakaopulver Valrhona (Rubrik "Schokolade, Kuvertüre,...)

45 g Mehl

1-2 TL Ceylon-Zimt Bio (Rubrik "Gewürze")

1 TL Wintergewürz (Rubrik "Gewürze")

1 TL Backpulver

50 g getrocknete Sauerkirschen, gehackt

100 g Walnüsse, grob zerkleinert

 

Butter und Kuvertüre in einer großen Metallschüssel über einem Wasserbad schmelzen. Darauf achten, dass der Boden der Schüssel das Wasser möglichst nicht berührt und dass das Wasser keinesfalls blubbernd kocht. Durch Rühren mit einem Holzkochlöffel den Schmelzvorgang unterstützen. Dann vom Herd ziehen und die beiden Zuckersorten sofort in die warme Schokomischung rühren (ggfs. mit einem Schneebesen, damit sich der Muscovado-Zucker vollständig auflöst). Masse beiseite stellen. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Eier in einer separaten Schüssel mit einer Gabel leicht aufschlagen. Mehl, Kakaopulver, die Gewürze und das Backpulver in einer weiteren Schüssel mit Hilfe eines Schneebesens vermengen (dadurch kann man sich das Sieben sparen). Dann die gehackten Sauerkirschen und die Walnüsse dazugeben.

Die Eier nun mit Hilfe des Holzkochlöffels in die abgekühlte, aber noch flüssige Schokoladenmasse rühren, bis keine Eispuren mehr sichtbar sind. Die Masse ist dann glänzend und pudding-ähnlich. Dann den Mehl-Kakao-Gewürzmix ebenfalls gut unterrühren.

Die Springform am Boden mit Backpapier auslegen (einspannen). Den Teig hineingießen, glattstreichen und ca. 25 Minuten backen. Keinesfalls zu lange, sonst werden die Brownies zu trocken. Die Schokolade härtet beim Auskühlen ja noch nach, daher ist ein Holzstäbchen keine Hilfe!

 

Tipps:

Diese Brownies sind wirklich eine Klasse für sich!! Sie sind extra-schokoladig!! Bitte den Zucker nicht reduzieren, er ist u.a. auch für die saftige Konsistenz mitverantwortlich!! Man kann dieses köstliche Gebäck ganz regulär zum Kaffee reichen, oder aber lauwarm mit einer Kugel Vanilleis als Dessert. Oder zerbröselt mit Quark oder einer Crèmespeise vermengen, Sauerkirschen oder eine Marmelade zugeben – als eine Art besonderes Tiramisu…..


Druck-Datei