Kartoffel-Steinpilz-Suppe

Kartoffel-Steinpilz-Suppe

Kartoffel-Steinpilz-Suppe

Für 4 Personen:

25 g getrocknete Steinpilze (siehe Rubrik "Trüffel & Pilze)

2 Schalotten, fein gewürfelt

1 Möhre

120 g Knollensellerie

1 kleine Petersilienwurzel

500 g mehlig-kochende Kartoffeln

1 kleine Stange Lauch

2 EL Rapsöl

2 TL brauner Zucker (Golden Caster, siehe Rubrik "Rohrzucker")

800 ml Geflügelfond (von Oscar, siehe Rubrik "Senf & Fonds)

Salz, Pfeffer, Muskatblüte, Piment d’Espelette

100 ml Sahne

2 TL Walnussöl (Samenkönig, siehe Rubrik "Oliven- und Nussöle")

 

Die getrockneten Steinpilze mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 20 Minuten einweichen.

Möhre, Sellerie, Petersilienwurzel und Kartoffeln putzen und grob würfeln. Den weißen Teil vom Lauch in Ringe schneiden. Steinpilze durch ein Sieb gießen und Einweichwasser auffangen. Pilze ausdrücken.

Schalotten in Öl glasig dünsten. Möhre, Sellerie und Petersilienwurzel zugeben und anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Dann mit Fond und Einweichwasser aufgießen. Pilze zugeben. Aufkochen und zugedeckt 5 Minuten leise köcheln lassen. Dann Kartoffeln und Lauch zugeben und weitere 20 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe pürieren. Sahne zugeben und ggfs. noch etwas Fond (falls sie zu dickflüssig ist). Dann mit den Gewürzen abschmecken.

Für das Topping: 40 g Walnusskerne hacken. 125 g Champignons und 1 Schalotte putzen und fein würfeln. Schalotte in Rapsöl glasig dünsten, die Pilze zugeben und unter Rühren bei starker Hitze braten, bis die austretende Flüssigkeit verkocht ist. Walnusskerne zugeben, kurz mitrösten. Masse mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Suppe in tiefen Teller füllen, das Topping großzügig darauf verteilen und mit dem Walnussöl beträufeln.

 

Das Topping gibt dieser leckeren Suppe den richtigen Pfiff, also bitte nicht darauf verzichten!


Rezept zum Drucken