Kürbis-Karotten-Suppe mit Curry und Ingwer

Kürbis-Karotten-Suppe mit Curry und Ingwer

Kürbis-Karotten-Suppe mit Curry und Ingwer

Zutaten für 6-8 Portionen:

1 kg Hokkaido-Kürbis

500 g Karotten

2 große Zwiebeln

800 ml Geflügelfond von Oscar (siehe Rubrik Senf & Fonds)

500 ml Kokosmilch (siehe Rubrik Currypasten & Asiatisches)

1-2 EL Gelbe Currypaste (siehe Rubrik Currypasten & Asiatisches)

Salz, Pfeffer

Kürbiskernpesto Samenkönig (siehe Rubrik Kürbiskern-Produkte)

 

Den Hokkaido-Kürbis mit Schale erst halbieren, dann die Kerne entfernen und das (ungeschälte!) Fruchtfleisch in mittelgroße Würfel schneiden. Die Karotten schälen und in nicht zu dünne Scheiben

schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Zwiebeln in einem großen Topf in Öl kurz andünsten, dann das Gemüse zugeben und alles zusammen ein paar Minuten anrösten.

 

Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Geflügelfond und der Kokosmilch aufgießen. Ca. 15 Minuten garen, bis das Gemüse weich ist.

 

Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren. Sollte sie zu dickflüssig sein, noch etwas Fond angießen.

Dann mit der Gelben Currypaste würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kürbissuppe in tiefe Teller füllen und mit dem Kürbiskernpesto garnieren.

 

Tipps: Die Currypaste gibt der sonst recht stumpfen und eher süsslichen Kürbissuppe genau das richtige Maß an Würze und Raffinesse sowie eine leichte Schärfe.

Das Kürbiskernpesto hat gegenüber dem puren Kürbiskernöl den Vorteil, dass es würziger ist und außerdem mit einem schönen knackigen Biss erfreut!


Druck-Datei