Petersilien-Schaumsüppchen

Petersilien-Schaumsüppchen

Für 4 Personen:

600 g Petersilienwurzel

2 Schalotten

500 ml Geflügelfond von Oscar (siehe Rubrik Senf & Fonds)

500 ml Sahne

1 Bund Blattpetersilie

80 g Butter

50 ml weißer Wermut Yzaguirre (siehe Rubrik Weine & Champagner/Besondere Getränke)

Salz, Zucker

 

Die Petersilienwurzel schälen, die Schalen mit kaltem Wasser bedecken und aufkochen. Die geschälten Wurzeln würfeln und mit den klein geschnittenen Schalotten in der Hälfte der Butter anschwitzen bis eine leichte Färbung entsteht. Mit Salz und Zucker würzen. Mit Noilly Prat ablöschen. Den Geflügelfond und die Sahne zugeben und den Schalensud angießen. Das Ganze ca. 30 Minuten leise köcheln lassen.

Die Suppe mit einem Stabmixer anmixen bis eine leicht sämige Konsistenz entsteht (nicht komplett pürieren!!). Durch ein Sieb passieren. Einen Teil der Suppe in ein hohes Mixgefäß geben und mit Hilfe eines Stabmixers die gezupfte Blattpetersilie unter die Cremesuppe mixen, bis eine hellgrüne Farbe entsteht. Dann wieder zum Rest der Suppe geben. Mit Salz und ggfs. Noilly Prat abschmecken.

Das Schaumsüppchen mit etwas Butter aufschäumen und in die Tassen geben.

 

Tipps:

Dieses feine Rezept stammt aus der Sterneküche. Wer die Suppe lieber etwas rustikaler und gehaltvoller mag, der verzichtet auf das Passieren durch ein Sieb und erhält so eine wunderbare Petersilien-Crèmesuppe.

Als geschmackliche Krönung passt zu dieser Suppe ganz prima das feine Trüffelöl von der Trüffelmanufaktur aus Süddeutschland! 


Rezept zum Drucken