Avocado-Salat mit Speck und Frühlingszwiebeln

Avocado-Salat mit Speck und Frühlingszwiebeln

Avocado-Salat mit Speck und Frühlingszwiebeln

 

Für 4 Portionen als Beilage:

1 reife Avocado (Sorte Hass)

4 mittelgroße Tomaten

4 Frühlingszwiebeln

80 g Bacon

Olivenöl Sabina (Rubrik "Olivenöl & Nussöle")

Zitronen-Olivenöl „Olio & Limone“(Rubrik "Olivenöl & Nussöle")

Pfeffersalz “Flor con pimientas” (Rubrik "Meersalz")

weißer Aceto “Oro nobile” (Rubrik "Essige")

 

Speck in Würfelchen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Speck darin kross ausbraten, dann herausnehmen. Im Bratfett die Zwiebelringe dünsten, bis sie etwas braun werden. Dann mit 2-3 EL weißem Aceto balsamico ablöschen.

In der Zwischenzeit die Avocado schälen und in Spalten schneiden. Die Tomaten ebenfalls in Spalten schneiden. Beides auf einer Platte anrichten (siehe Foto). 1-2 EL Zitronen-Olivenöl darüber verteilen und mit dem Pfeffersalz kräftig würzen.

Zum Schluß die lauwarmen Frühlingszwiebel-Ringe samt Marinade und die Speckwürfelchen gleichmäßig auf dem Salat verteilen. Sofort servieren.

 

Tipps:

Mit lauwarmer Marinade mag ich den Salat am liebsten. Wenn man ihn nicht sofort servieren kann, sollte man die Avocado mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht anläuft.

Im Original-Rezept wird auch noch ½ Bund Radieschen verwendet, das erscheint mir aber geschmacklich zu dominant, daher habe ich sie weggelassen…

Wenn ich den Salat für den „Privatgebrauch“ zubereiten, dann schneide ich Tomaten und Avocado in Würfel und vermenge alles mit Speck und Frühlings-Zwiebel-Marinade. Das sieht zwar nicht so schön aus, aber die Aromen verbinden sich so besonders gut.


Druck-Datei