Taboulé - Bulgursalat

Taboulé - Bulgursalat

Taboulé - Bulgursalat

3-4 Portionen (als Beilage):

100 g Bulgur oder Couscous

200 ml Gemüsefond (z. B. Viani, siehe Rubrik "Senf & Fonds")

200 g Salatgurke

200 g Tomaten

4 Frühlingszwiebeln

Rosinen (Menge nach Geschmack)

1/2 Bund Minze (4 Stiele)

1 großes Bund glatte Petersilie

Couscous-Gewürz (siehe Rubrik "Gewürze")

Olivenöl Sabina (siehe Rubrik "Olivenöl & Nussöle")

Zitronensaft

weißer Balsamico „Oro nobile“ (siehe Rubrik "Essige")

Pfeffer-Salz „Flor con pimientas“ (siehe Rubrik "Meersalz"

1 Prise Ceylon-Zimt (siehe Rubrik "Gewürze")

2-3 EL Paprika-Chili-Chutney (siehe Rubrik "HOMEMADE")

 

Fond mit etwas Salz aufkochen. Bulgur zugeben und 7 Minuten zugedeckt quellen lassen.

Tomaten und Gurken entkernen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Minze, Petersilie fein hacken und Rosinen grob hacken.

Frühlingszwiebeln in etwas Olivenöl andünsten, mit weißem Balsamico ablöschen. Rosinen zugeben.

Bulgur mit einer Gabel (!!) auflockern. Dann in einer Schüssel mit allen Gemüsesorten, den Kräutern und den gedünsteten Frühlingszwiebeln vermengen. 

Einen guten Schuss Olivenöl und Zitronensaft zugeben und mit Couscous-Gewürz, weißem Balsamico, Pfeffersalz, einer Prise Zimt und dem Paprika-Chili-Chutney abschmecken.

 

 

Tipps:

Vor dem Servieren durchziehen lassen, damit sich die Aromen gut miteinander vermischen.

Dann auch noch einmal abschmecken, da Gurke und Tomate viel von den Gewürzen „aufsaugen“.

Und wer mag, kann zusammen mit den Frühlingszwiebeln eine gehackte Knoblauchzehe andünsten

 


Druck-Datei