Birnentarte mit Pecorino

Birnentarte mit Pecorino

Birnentarte mit Pecorino

Für 1 Tarteform mit Hebeboden mit Æ 28 cm:

Teig:

150 Mehl

50 g Walnussmehl (siehe Rubrik "Pasta, Reis & Mehl")

2 TL Golden Caster Zucker (siehe Rubrik "Rohrzucker")

100 g gut gekühlte Butter, gewürfelt

1 Prise Meersalz

3-4 EL kaltes Wasser

Belag:

1 kg Birnen, aromatisch, nicht zu reif

500 ml Weißwein

350 g junger Pecorino

2 Eier (L)

1 TL ger. Zitronenschale

70 g Golden Caster Zucker (siehe Rubrik "Rohrzucker")

200 g Mascarpone

30 g Mehl

30 g Speisestärke

 

Für den Teig Mehl, Walnussmehl, Zucker, Butterwürfel und Salz in einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten. 3 Esslöffel Wasser zugeben und so lange weiterkneten, bis eine homogene Masse entsteht (ggfs. mehr Wasser). 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Birnen schälen, vierteln entkernen und in 2-3 Spalten (nicht zu schmal) schneiden. Den Weißwein zum Kochen bringen und die Birnenspalten darin 6-8 Minuten vorgaren. Abtropfen lassen. Pecorino entrinden und reiben. Die Eier trennen. Eigelb, Zitronenschale, 50 g Zucker, Mascarpone und Salz in mit dem Mixer gründlich verrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz und 20 g Zucker zu steifem Schnee schlagen. Kühl stellen.

Den Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als 28 cm ausrollen. Mit Hilfe des Nudelholzes in die leicht gebutterte Form legen. An mehreren Stellen mit einer Gabel einstechen. Teigboden mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegen und 15 Minuten blind backen. Aus dem Ofen nehmen und Backpapier vorsichtig entfernen. Birnenspalten kreisförmig dicht auf dem Boden verteilen.

Auf die Mascarpone-Ei-Mischung erst den geschlagenen Eischnee, dann Mehl, Speisestärke und geriebenen Käse geben. Mit einem Spatel alles gut vermischen und gleichmäßig auf den Birnen verteilen. 30-35 Minuten backen. Lauwarm servieren (keinesfalls kalt – dann wieder erwärmen!)

 

Der würzige Boden, die saftigen Birnen und die cremige Käsefüllung – diese Tarte ist eine Wucht zu einem gut gekühlten Glas Weißwein! Aber bitte auf die Qualität der Birnen achten!! Am besten sind Williams-Birnen!


Druck-Datei